Jahreshauptversammlung Nürtingen

Gut besucht war unsere Jahreshauptversammlung, die am 23. März im Haus der Heimat stattfand. Unser Vorsitzender, Dietmar Kiebel begrüßte die zahlreichen Besucher, unter ihnen den Bundesvorsitzenden Ingo Hans und unseren Ehrenvorsitzenden Erwin Kronewitter.

 

DSC03487     DSC03484

 

Es folgte die Totenehrung der ím letzten Jahr verstorbenen Mitglieder, dies waren Hilde Huber, Josef Heinz, Maria Pranghofer, Resi Schuster und Josef Traxler. Unsere Schriftführerin Karin Klotz verlas nun das Protokoll der letzten Hauptversammlung, und danach berichtete unser Vorstand von den Veranstaltungen des letzten Jahres. Es waren dies u.a. die monatl. Wanderungen, die Ostermontagswanderung, der Sonntagskaffee, die 60 Jahrfeier die ein großer Erfolg war, die Ausstellung im Heimatmuseum, das Treffen in Passau verbunden mit dem Jahresausflug, das Helferessen, die Einstimmung in den Advent, die Weihnachtsfeier, die Silvesterfeier, der Faschingsball und der –ausklang, die Ausschusssitzungen, die Arbeiten in und um das Haus, die Einkäufe für die Veranstaltungen mussten getätigt werden, die Geburtstagsbesuche sowie die Teilnahme an den Beerdigungen, die Proben des Sonntagsingkreises u.s.w. Viel Arbeit und Aufwand steckt dahinter um dies alles zu bewältigen. 

 

Von einem soliden Kassenbestand berichtete unsere Kassiererin Regina Beck und da die Kassenprüfung durch Helga Mühleisen und Andreas Kronewitter keine Beanstandung ergab, wurde die Kassiererin einstimmig entlastet. Über die Tätigkeiten der Frauengruppe berichtete Helga Mühleisen. Sie erwähnte, dass man sich 20 mal zum Basteln getroffen habe, die Vitrinen im Haus bestücke, teilgenommen habe an der zweitägigen Osteraus-stellung ebenso an der Osterbrunneneröffnung in Großbettlingen,. Man nahm teil an der Frauentagung, bastelte für den Weihnachtsbasar und der Erlös des Strudelverkaufs beim Treffen in Passau wurde gespendet. Von den Aktivitäten der Sing- und Spielschar berichtete Susanne Kronewitter. Es waren dies unter anderem, die Teilnahme an der 60 Jahrfeier im Haus d. Heimat, in Fellbach und in Stuttgart sowie die Eröffnung der Ausstellung im Stadtmuseum. Man war dabei beim Treffen in Passau, man organisierte das Weinfest, nahm Teil bei der Weihnachtsfeier und übernahm den Sonntagskaffee. Ebenso gehörte die Novemberwanderung, die Nikolaushütte, das Kegelturnier in Heidelberg und das vierzigste Mensch ärgere dich nicht Turnier dazu.


Es gab keinen Einwand zu den vorgetragenen Berichten und so konnte man zügig zum nächsten Punkt der Einladung übergehen.


Es folgte die Ehrung langjähriger Mitglieder durch Dietmar Kiebel, Alfred Kopany und Ingo Hans:

für 60 Jahre Mitgliedschaft wurde geehrte Mathilde Kronewitter
für 40 Jahre Mitgliedschaft: Birgit Burri, Loni und Hermann Glotzmann, Christine Klotz, Maria Schmid und Elfriede Speer
für 10 Jahre Mitgliedschaft: Christine Bleicher, Waltraud und Wolfgang Brodbeck, Luis Kronewitter, Else Mathuni, Adolf Pernecker, Franz Pernecker, Hans Pischulti, Gudrun und Herbert Pranghofer, Elisabeth Schwarz und Nico Soccodato.

 

Herzliche Gratulation an alle Geehrten.

 

Es folgte ein Bericht über die Situation und Lage des Bundesverbandes vorgetragen vom Bundesvorsitzenden Ingo Hans. Er bedankte sich bei der Heimatgruppe Nürtingen über die rege Arbeit im Sinne des Bundesverbandes, und meinte unter anderem, Verbandsarbeit ist wichtig. Viele Gruppen gehen verloren bzw. die Mitglieder der Gruppen die sich auflösen. Man muss versuchen sie in anderen Heimatgruppen weiterhin als Mitglieder zu erhalten. Auch auf das Jakobitreffen das Ende Juli in Lackenhäuser stattfindet wies er hin. Ebenso auf das Treffen 2015 in Passau das wieder die Dreiländerhalle dafür zur Verfügung stellt, denn die Patenschaft mit den Böhmerwäldlern ist der Stadt Passau wichtig. Er sprach über das Böhmerwaldmuseum in Passau das immer einen Besuch wert ist, über das Webinger Haus das nicht mehr so ausgelastet ist und über die Zeitschrift Hoam das mit rückläufigen Zahlen kämpft. Am Ende seines Berichtes bedankte er sich bei den Anwesenden für ihre Aufmerksamkeit.


Am Ende der Jahreshauptversammlung wurde noch die Heimatwoche Ende Juli/ Aug. im Webingerhaus angesprochen, die laut Maria Schauer gut angenommen wurde. An der 60-Jahrfeier in München werden einige von der Heimatgruppe teilnehmen. Wer und wie am 21.9. nach Heidelberg zum Treffen und 60-Jahrfeier fährt muss noch geklärt werden. Unser Vorsitzender beendete den offiziellen Teil der Versammlung bedankte sich bei allen Besuchern und wünschte einen guten Nachhauseweg, jedoch mit dem Hinweis, es gibt noch ein Vesper (Sulz und Würstl). Dieser Hinweis wurde anschließend von vielen Besuchern gerne angenommen. Mit den Liedern „Blaue Fensterl" und dem „Stoahauer" endete die Jahreshauptversammlung.

Navigation

Wir verwenden Cookies um die Nutzung unserer Seite für Sie zu verbessern. Cookies, die für die grundlegende Verwendung der Seite notwendig sind, wurden gesetzt. Um mehr über die Verwendung von Cookies auf unserer Seite zu erfahren, beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Ich bin mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk